Mo. – Fr.: 8:30 – 18:00 Uhr mit Ansprechpartner vor Ort. Das Heim kann 24 Std. erreicht werden.

Das etwas andere Seniorenzentrum freut sich auf Ihren Besuch

15 Appartements für „betreutes Wohnen“

Ein kleines, gut überschaubares Haus mitten in Dortmund-Brackel

15 Appartements für „betreutes Wohnen“

Ein kleines, gut überschaubares Haus mitten in Dortmund-Brackel

15 Appartements für „betreutes Wohnen“

Ein kleines, gut überschaubares Haus mitten in Dortmund-Brackel

15 Appartements für „betreutes Wohnen“

Unsere Jahresübersicht und regelmäßiges Programm

Gemeinschaft und Geselligkeit wird bei uns groß geschrieben. Damit sich unsere Bewohner so richtig zu Hause fühlen können, schaffen wir eine behagliche, anregende und kommunikative Atmosphäre, die zum Verweilen und Mitmachen anregt. Unsere vielfältigen Betreuungs- und Freizeitangebote richten wir dabei an den Interessen und Neigungen unserer Bewohner aus. Für Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, an den Gemeinschaftsangeboten teilzunehmen, bieten wir eine individuelle Einzelbetreuung.

Eine Auswahl unserer Freizeitangebote:

Montags: Zeitungsrunde, Spielevormittag, Bunter Nachmittag (Bingo, Operetten und Schlagernachmittage, Kreativangebote)


Dienstags und Donnerstags: Gemeinsamens Singen


Dienstags und Mittwochs: Raterunde


Mittwochs und Donnerstags: Gymnastik und Sitztanz


Freitags: Zeitungsrunde, Waffelbacken


Samstags: Bunter Vormittag


1 x im Monat Gottesdienst


Regelmäßiges Kegeln: 1-2 x monatlich mit der hauseigenen mobilen Kegelbahn


An 5 Tagen in der Woche: Individuelle Betreuungsangebote speziell für demenziell erkrankte Bewohner und oder überwiegend bettlägerige Bewohner


regelmäßige Spaziergänge


Ausflüge


BVB-Fanclub / Tippgemeinschaft

Unsere
Jahreszeitliche Feste:

Karnevalsfeier


Maifest


Sommerfest


Weinfest


St. Martins Singen mit Kitakindern des Familienzentrums Brackel / Kita St. Clemens


Weihnachtsmarkt in der Eulengasse


Weihnachtsfeiern


Zu allen 4 Jahreszeiten gemeinsames Singen mit Kindern der Kita Regenbogenhaus im Rahmen der Veranstaltung „Haste Töne“ gemeinsam mit dem Musiker Klaus Neuhaus

Eine Auswahl an Freizeitangeboten
im Seniorenzentrum »Zur Eulengasse«

Zeitungsrunde
Regelmäßig findet einmal in der Woche die Zeitungsrunde statt. Hier finden sich Bewohner ein, für die das Zeitungslesen früher ein wichtiges Ritual war. Interessierten Bewohnern, auch solchen mit eingeschränkten Seh- und Hörfähigkeiten, wird die Möglichkeit geboten, auf dem Laufenden zu bleiben. In diesem Rahmen thematisieren wir das Geschehen in Dortmund und Umgebung. Dialog und Diskussion stehen im Vordergrund, es findet keine Vorleserunde statt. Die Wetterprognose ist dabei genauso wichtig wie das aktuelle Parkplatzproblem in der Innenstadt. Oft wecken aktuelle Themen Erinnerungen und so manche Anekdoten werden erzählt.


Eine Handpuppe stellt sich vor
Hallo Du da! Wie geht’s denn so? Oh, wenn ich mich vorstellen darf… Ich bin Nils. Ich bin 5 Jahre alt und seit 2013 in der Eulengasse. Damals habe ich als Praktikant angefangen, bin mittlerweise fest eingeplant und hauptsächlich zuständig für Lachen und Blödsinn machen. Ich bin gerne in der Eulengasse, denn ganz viele Bewohner freuen sich, wenn ich komme und winken mir zu, lachen mich an und streichen mir über den Kopf oder wollen ihr Butterbrot mit mir teilen. Ich bin aber auch wirklich ein toller Kerl. Ich sehe umwerfend gut aus, habe rote Haare, Sommersprossen und so. Vielleicht treffen wir uns irgendwann mal in der Eulengasse!


Gemeinsames Singen
Bevor Fernseher, Stereoanlagen und Computer in den Wohnungen Einzug hielten, haben die Leute sich gerne zusammengesetzt, um gemeinsam Musik zu machen und zu genießen. Wir in der Eulengasse halten das noch immer so. Dreimal die Woche kommen Bewohner zum gemeinsamen Singen mit Gitarrenbegleitung zusammen. Gesungen wird alles was gefällt, egal ob Volksmusik oder Schlager. Und wenn die Stimmung besonders gut ist, wird sogar das ein oder andere mal getanzt… Zusammen mit dem evangelischen Kindergarten Regenbogenhaus und dem Kindermusiker Klaus Neuhaus begrüßen wir die 4 Jahreszeiten musikalisch mit gegenseitigen Besuchen.


Gymnastik
Schon der Volksmund sagt: Wer rastet der rostet. Deswegen ist Bewegung in der Eulengasse groß geschrieben. An drei Tage in der Woche gibt es Gymnastikangebote für die Bewohner, die an die Fähigkeiten der Teilnehmer ausgerichtet sind. So gibt es spezielle Angebote für Bewohner mit einer dementiellen Erkrankung, mit körperlichen Einschränkungen, aber auch für eher rüstige Bewohner.


Die mobile Kegelbahn
„Gut Holz“ und „Alle Neune“ in der Eulengasse. Regelmäßig treffen sich Bewohner der Eulengasse zum geselligen Kegeln mit einer mobilen Kegelbahn. Hier kann jeder mitmachen, denn die fahrbare Kegelbahn befindet sich in der optimalen Höhe, um selbst aus dem Rollstuhl in die Vollen zielen zu können.